Selbstbewusstsein und Motivation fördern – Eigenverantwortung und Engagement fordern: Unter diesem Arbeitsmotto unterstützt die akf die Auszubildenden auf dem Weg vom qualifizierten Bewerber zum kompetenten Nachwuchsmitarbeiter durch die Entwicklung von fachlicher, persönlicher, sozialer und methodischer Handlungskompetenz.

 

Mithilfe der aufeinander aufbauenden Seminare und Trainings entwickeln die Teilnehmer ein kontinuierlich tiefergehendes und weitreichendes Verständnis für die Ausbildungsthemen. Gleichzeitig lernen sie, diese Themen auch auf neue Fachgebiete, Ausbildungsabteilungen, Projekte und Prüfungsaufgaben zu übertragen.

 

 

Einen hohen Stellenwert haben bei der akf die praxisnahe Qualifizierung sowie die Vermittlung von Know-how an die Teilnehmer, damit sie Zusammenhänge besser erkennen und Transferfähigkeit entwickeln können.

 

Nach dem Motto „Miteinander voneinander lernen“ nutzt die akf das Potenzial der guten Ausbildung der verschiedenen Auszubildenden aus den unterschiedlichen Ausbildungsbetrieben, die an den Seminaren teilnehmen – und ist stets offen für einen intensiven Austausch mit ihnen vor, während und nach den Trainingstagen.

 

Damit erhalten die Auszubildenden genau die richtige Unterstützung, um sich neben erfolgreichen Praxiseinsätzen und guten Prüfungsergebnissen auch persönlich weiterzuentwickeln und so zu einer qualifizierten Nachwuchskraft heranzureifen.



Zum Seitenanfang